Unser Dorf hat Zukunft

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Donnerstag, den 11. Mai ab 9:30 Uhr besucht die Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ unseren schönen Ort. Unsere letzte Teilnahme am Wettbewerb datiert aus dem Jahr 2012. In den dazwischenliegenden Jahren ist in Weibern vieles passiert um die Zukunft von Weibern positiv zu gestalten. Dieses und unsere Vorstellungen für weitere Schritte zur Verbesserung unserer Gemeinde möchten wir der Kommission zunächst im Mehrzwecktrakt der Halle und anschließend bei einem Rundgang durch den Ort zeigen. Es wäre natürlich sehr schön, wenn wir hierbei von vielen Bürgerinnen und Bürgern unterstützt würden. Daher meine Bitte: Kommen Sie am 11.05. ab 9:30 Uhr in den MZT der Halle und präsentieren Sie gemeinsam mit den Verantwortlichen der Ortsgemeinde, in welch einem liebenswerten Ort wir leben.

Neben der Ortsgemeinde nehmen auch die Heimatfreunde am Wettbewerb teil, wofür ich mich an dieser Stelle schon im Voraus bedanken möchte.

Peter Josef Schmitz,

Ortsbürgermeister

Informationen zum Wettbewerb von der Kreisverwaltung Ahrweiler: Unser Dorf hat Zukunft

 

Einladung anlässlich der Wiederöffnung des Ortsmittelpunktes

Mariensäule in Weibern / EifelLiebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 01.05. ab 14:00 darf ich Sie sehr herzlich zur feierlichen Wiederöffnung des Ortsmittelpunkts einladen. Nach langen Jahren des Planens und leider auch des Umplanens aufgrund diverser Unwägbarkeiten, hier erinnere ich nur an die notwendige Fällung der alten Linde, die uns einen 14-monatigen Baustopp „bescherte“, können wir nun die Fertigstellung des Platzes in einem würdigen Rahmen feiern.

Wichtigstes Element war und ist natürlich die Mariensäule, die von Mitgliedern des Steinhauervereins in über 700 Stunden ehrenamtlicher Arbeit abgebaut, renoviert und wieder aufgebaut wurde. Jetzt steht sie wieder als Wahrzeichen von Weibern auf einem neuen Podest im Zentrum von Weibern. Grundsätzlich wurde bei der Gestaltung großer Wert auf die Verwendung heimischer Gesteine, vor allem Tuff und Basalt wert gelegt. Letztendlich sollte hierbei die Bedeutung von Weibern „als wichtigster Tuffsteinort nördlich der Alpen“ (Originalzitat unseres Planers Egbert Bremen) noch mehr in den Vordergrund rücken. Dass uns dies gelungen ist, davon können Sie sich im Rahmen der Feierlichkeiten persönlich überzeugen. Sie beginnen um 14:00 Uhr direkt an der Mariensäule mit einem Sektempfang für alle Gäste. Anschließend folgen Begrüßungs- und Dankensworte durch den Ortsbürgermeister, ehe einige der Ehrengäste ein kurzes Grußwort entrichten. Den würdevollen Abschluss bildet die Einsegnung von Mariensäule und Platz durch unseren Pfarrer, Herrn Pastor Fuchs und ein Lied der Kirchenchors zu Ehren der Gottesmutter.

Freizeitbad Brohltal

Freizeitbad BrohltalDie Eröffnung des Freizeitbades Brohltal findet am Samstag, 20. Mai 2017 statt. Vorher sind auch im Außenbereich und in der Zuwegung noch Unterhaltungs- / Reinigungsarbeiten durchzuführen. Geplant ist eine gemeinsame Aktion der Gemeinderäte von Weibern und Kempenich sowie Freiwilligen. Termin dieser Aktion ist Samstag, 6. Mai 2017 von 09.00 bis 13.00 Uhr. Wer Lust hat, kann sich gerne an der Aktion beteiligen

Freiherr vom Stein-Plakette für Gerd Hackenbruch

51 Kommunalpolitiker mit Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet

Innenminister Roger Lewentz hat landesweit 91 ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern in Anerkennung ihrer Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung die Freiherr-vom-Stein-Plakette verliehen. Im Rahmen einer Feierstunde am 27.10.2016 in der Stadthalle

Die Mariensäule ist zurück

Am Freitag, dem 30. September 2016 wurde die Mariensäule, ein Wahrzeichen von Weibern, an ihrem alten Platz wieder aufgebaut. Mitglieder des Steinhauervereins, die Gemeindearbeiter und einige Andere transportierten die renovierte Säule vom Tuffsteinzentrum in der oberen Bahnhofstraße hinunter zur Dorfmitte, da wo sich Allenstraße, Hommersbergstraße und Bahnhofstraße begegnen. Auf einem neu errichteten Fundament steht sie nun sicher für eine hoffentlich lange Zeit.

Baugebiet Ahlenbuch II

Bauland in Weibern

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in den letzten Jahren sind viele neue Häuser in Weibern errichtet worden, weitere werden zurzeit gebaut. Hiervon ist auch das Baugebiet "Auf Ahlenbuch II" betroffen, hier sind alle Grundstücke veräußert bzw. für zukünftige Käufer reserviert.
Um auch weiterhin interessierten Bauherren Bauland anbieten zu können,