Rundweg Steinbergerhof

Eine einfache Wanderung durch landwirtschaftlich genutztes Gebiet östlich von Weibern.

Art: Rundweg   GPS-Download:
Streckenlänge: 9,1 km   Steinbergerhof.gpx
Dauer: ca. 2 Std     
     
Charkteristik:   Interessante Anlaufpunkte:
  • 70% befestigt (Asphalt)
  • 30 % naturbelassene Feld- und Waldwege
    (Benutzung auch durch Land- u. Forstwirtschaft)
Die Wege werden bei Bedarf gemulcht, bzw. gemäht.
 
  • Tuffsteinschaufenster
  • Museumsinsel
  • Bahnhof Engeln (Geogarten, Vulkanexpress)
  • Kapelle in Engeln (Glockenspiel)
  • Kapelle am Steinbergerhof
  • Reiterstübchen Appentaler Hof

 

 

Charakteristik:  Asphalt 70%   Unbefestigt: 30%

Gestartet wird am Wanderparkplatz am Tuffsteinkran / Tuffsteinfenster. Der Weg führt zunächst über den Wirtschaftsweg der parallel zur L114 (Bahnhofstraße) in Richtung Ortsausgang führt. Am Ortsausgang biegt die Strecke links ab in Richtung Engeln. Landwirtschaft im Wandel der Jahreszeiten (hier Spätsommer)

 

 

Wanderung Weibern, Windpark, Waberner Heide

 

 

Art: Rundweg

Streckenlänge: 10 km

Charkteristik:

  • 50% befestigt (Asphalt o.ä.)
  • 50 % naturbelassene Feld- und Waldwege (Benutzung auch durch Land- u. Forstwirtschaft)
Die Wege werden bei Bedarf gemulcht, bzw. gemäht.
 

GPS - Download

Interessante Anlaufpunkte entlang der Strecke:

  • Pfarrkirche Weibern
  • Robert Wolff-Halle
  • Talaue
  • Windpark
  • Waberner Heide - Wacholerheide

 

Startpunkt unserer Wanderung ist der Parkplatz an der Robert Wolff-Halle. Wir verlassen den Parkplatz am "Pfarrer Kost-Platz" in Richtung Allenstraße,

Wanderung durch das Weiberner Tuffsteingebiet

Art: Rundweg   GPS-Download:
Streckenlänge: 6 km   tuff01.gpx
Dauer: ca. 1,5 Std    tuff01.gdb
     
Charkteristik:   Interessante Anlaufpunkte:
  • 30% befestigt (Asphalt o.ä.)
  • 5 % befestigte Waldwege
  • 65 % naturbelassene Feld- und Waldwege
    (Benutzung auch durch Land- u. Forstwirtschaft)
Die Wege werden bei Bedarf gemulcht, bzw. gemäht.
 
  • Tuffsteinschaufenster
  • Museumsinsel
  • ehemalige Bimsgrube
  • Windpark
  • Steinbrüche in der Weichley sowie in der Windkaul

Wanderung zur Quelle der Nette

 Art: Rundweg

 

GPS-Download:
Streckenlänge: 15,3 km   Nettequelle.gpx
Dauer: ca. 4 - 5 Std    Nettequelle.gdb
     
Charkteristik:   Interessante Anlaufpunkte:
  • 60% befestigt (Asphalt o.ä.)
  • 30 % befestigte Waldwege
  • 10 % naturbelassene Feld- und Waldwege
    (Benutzung auch durch Land- u. Forstwirtschaft)
  • 10% abseits der Wege / schmale Pfade
 
  • Kreuzwäldchen  (zu Kempenich)
  • Die Quelle der Nette
  • Lederbach

 

Wandern rund um Weibern