Presseinformation

Schnelles Internet für Ortschaften in der Verbandsgemeinde Brohltal

  • Westenergie startet Vorvermarktung für Glasfaserausbau ab dem 
    Juni 2022 in Glees, Hohenleimbach, Oberdürenbach und Weibern
  • Bürgerinnen und Bürger erhalten Angebot für kostenlosen Glasfaserhausanschluss

Saffig, 6. Mai 2022

Gute Neuigkeiten für alle Anwohnerinnen und Anwohner in Glees, Hohenleimbach, Oberdürenbach und Weibern der Verbandsgemeinde Brohltal: Gemeinsam mit Westenergie Breitband planen die Ortschaften den Ausbau eines flächendeckenden Glasfasernetzes für superschnelles Internet. Hierzu startet Westenergie am 1. Juni 2022 die Vorvermarktung in den genannten Regionen. Bei Erreichen einer Vorvermarktungsquote von 40 Prozent wird der Netzbetreiber ein flächendeckendes Glasfasernetz in FTTH-Bauweise (FTTH = Fiber to the Home) ausbauen.

Der Glasfaserhausanschluss wird für interessierte Haushalte im Ausbaubereich direkt bis ins Gebäude verlegt. Die Hausanschlüsse stellen eine hochwertige und zukunftssichere Form der Internetanbindung dar und bieten Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde, für Gewerbe und Industrie sind spezielle Übertragungsraten im Gigabitbereich möglich. Wer bis zum 31. August 2022 im Rahmen der Vorvermarktung einen E.ON-Highspeed-Vertrag abschließt, erhält den Glasfaserhausanschluss kostenlos.

Vom 1. Juni bis einschließlich 31. August 2022 werden die Westenergie Vertriebspartner, unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln, auf die Haushalte zukommen, um mit Ihnen bei Interesse über Ihr persönliches Angebot zu sprechen. Zudem laden die Kommunen gemeinsam mit Westenergie alle Anwohnerinnen und Anwohner zu einem Beratungstermin oder einer Bürgerinformationsveranstaltung ein, um alle Fragen rund um den Glasfaserausbau zu beantworten.

Hier die Ansprechpartner und Termine im Überblick:

Gruppe „Weibern packt an“ erneuert Teilstück des Zauns am Freizeitbad Brohltal

Für die „Gruppe Weibern packt an“ war es selbstverständlich auch im Freizeitbad Brohltal zwischen Kempenich und Weibern mit anzupacken. Am Dienstag den 3. Mai traf sich die Gruppe mit den Gemeindearbeitern aus Weibern und dem Unternehmer Rainer See um einen neuen Stabgitterzaun zum Waldgebiet zu setzen. Die erforderlichen Gerätschaften stellte Rainer See zur Verfügung. Der neue Zaun wurde um ca. 20 Meter in Richtung Liegewiese versetzt. Damit wird dieser bei möglichen Windbrüchen durch Bäume des angrenzenden Waldes nicht beschädigt. Die vorhandene Liegewiese im Freizeitbad wird durch die Maßnahme jedoch nicht verkleinert. Vor dem „Zaunprojekt“ war dort eine ungenutzte Teilfläche die im Bewuchs verwildert war. Diese wurde zuvor von der Firma Meid aus Glees mit Spezialmaschinen von Totholz und Baumstumpfresten befreit. Somit sieht auch dieser Bereich wieder ansehnlicher aus, als zuvor. Die Firma Meid hatte auch den Zaun zum Waldgebiet von Wildwuchs befreit. Somit ist auch der alte Pfad zur Kempenicher Burg wieder für Wanderer nutzbar.

Die „Gruppe Weibern packt an“ Franz Nett, Elmar Dölle, Lothar See und Raimund Schmitz,

Veranstaltungskalender für 2022

der Ortsgemeinde Weibern (Stand 04. März 2022)                                                                             Download als .pdf

Datum

Veranstaltung

Ort

Veranstalter

17.05.22

Geführte Rundwanderung

Bahnhof Engeln (Start- und Endpunkt

Heimatfreunde Weibern

26.05.22

RTF/CTF

Vorplatz Robert Wolff-Halle

RSC Wildpferde Weibern

27.05.22

Blutspende

MZT der Robert-Wolff-Halle

DRK Weibern

03.06. – 06.06.22

Partnerschaftstreffen mit Weibern/Österreich

Robert-Wolff-Halle

Ortsgemeinde und Vereinsring

16.06.22

Königsschießen

Schützenhalle

Schützenverein

18.06 – 19.06.22

Tag der offenen Tür

Vorplatz Robert Wolff-Halle

Freiwillige Feuerwehr Weibern

25.06.22

Schützenfest

Schützenhalle

Schützenverein

01.07. – 04.07.22

Kirmes

Robert Wolff-Halle

Ortsgemeinde und Vereinsring

06.08. + 07.08.22

Heidefest

Dorfplatz

SV Wabern

06.08.22

Robert Wolff-Cup

Robert Wolff-Halle

TuS Weibern

09.08. – 14.08.22

LK Turnier

Konrad-Cup

Tennisplatz

TC Weibern

05.08.22

Blutspende

MZT der Robert-Wolff-Halle

DRK Weibern

20.08.22

Sportplatzfest

Sportplatz

FC Iron Dicks

03.09.22

Pfarrfest

Rund um die St. Barbara Kirche

Pfarrgemeinde Weibern

?  Tuffsteinfest Tuffsteinfenster und Steinhauerdorf

Ortsgemeinde und Vereinsring

20.09.22

Geführte Rundwanderung

Bahnhof Engeln (Start- und Endpunkt

Heimatfreunde Weibern

24.09.22

Oktoberfest (Charityevent)

Robert-Wolff-Halle

Weiwe Helping Pääd

01.10.22

JGV-Fest

Robert-Wolff-Halle

JGV Weibern

08.10.22

Abschlussschießen und Familienfeier

Schützenhalle

Schützenverein Weibern

?

10 Jahre Chaosorchester

Robert Wolff-Halle

Blaskapelle Weibern

21.10.22

Blutspende

MZT der Robert-Wolff-Halle

DRK Weibern

31.10.22

Halloween Party

Robert Wolff-Halle

FC Iron Dicks

10.11.22

Martinszug

Wabern

SV Wabern

12.11.22

Martinszug

Weibern

Ortsgemeinde

12.11.22

Martinsessen

MZT der Robert-Wolff-Halle

Möhnen

03.12.22

Barbarakirmes

MZT der Robert Wolff-Halle

Steinhauerverein Weibern

10.12.22

Weihnachtsmarkt

Ortskern Mariensäule

Feuerwehr

11.12.22

Weihnachtskonzert

Pfarrkirche

 

Aufarbeitung von Sturm- und Käferholz im Privatwald......

......... in der Gemarkung Weibern

Die klimatischen Ereignisse der letzten Jahre haben nicht nur im Gemeindewald, sondern auch in den Privatwäldern in unserer Gemarkung deutliche Spuren hinterlassen.  

Viele Waldbesitzer stellen sich daher die Frage, wie zum einen das von Sturm- und Käferbefall geschädigte Holz entnommen, und zum anderen die Flächen anschließend sinnvoll aufgeforstet werden könnten.

Der Betrieb Landesforsten stellt daher diesen Privatwaldbesitzern in Persona eines Privatwaldbetreuers eine fachkundige Person als Ansprechpartner zur Verfügung.

Danke an alle Helfer

Das Starkregenereignis dieser Woche hat einmal mehr die gut funktionierende Gemeinschaft unseres Dorfes unter Beweis gestellt.

Schnell und unkompliziert wurden Pumpen, Sand, Sandsäcke und andere Materialien aus privaten Beständen zur Bekämpfung der Fluten zur Verfügung gestellt, und tatkräftig angepackt um den Betroffenen zu helfen. Vielen Dank für diese gelebte Solidarität.

Ein besonderer Dank gilt natürlich den Einsatzkräften des DRK und der freiwilligen Feuerwehr, die hier vor Ort, aber besonders im Katastrophengebiet an der Ahr im Einsatz waren. Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig dieses ehrenamtliche Engagement in und für unsere Gemeinschaft ist.

Leider wurde auch der Fußweg vom Barbaraplatz zur Halle stark beschädigt, und muss daher bis zum Abschluß der Instandsetzung gesperrt bleiben.

Groß ist auch die Anzahl der Menschen die durch Sach- und Geldspenden helfen wollen. Die Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal hat eine zentrale Hotline zur Koordination dieser Hilfsangebote eingerichtet. Unter der Rufnummer 02636-9740333 werden Angebote aller Art  entgegengenommen. Das Spendenkonto der Kreisverwaltung lautet wie folgt:

Nachbar in Not; Stichwort „Hochwasserhilfe“  DE32 5775 1310 0000 8102 00

Neue Gemeindefahnen eingetroffen

Aufgrund der großen Nachfrage hatten wir Gemeindefahnen nachbestellt.

Die Fahnen in der Größe 120 x 250 cm kosten pro Stück 50,00€; und können im Gemeindebüro erworben werden.

Bitte vorab telefonisch unter der Rufnummer 02655-1058 einen entsprechenden Termin vereinbaren.

Hoffen wir, dass die Fahnen zur diesjährigen Kirmes zum Einsatz kommen können.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Gundert

(Ortsbürgermeister)

Hoffentlich nur vorübergehend....

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

zum Schutze Ihrer/Eurer und meiner Gesundheit bitte ich derzeit von persönlichen Vorsprachen in der Sprechstunde abzusehen.

Fast alle Dinge lassen sich telefonisch (02655-1058) oder schriftlich (z.B. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) regeln.

In besonderen Anliegen bitte ich um vorherige telefonische Terminabsprache unter der o.a. Telefonnummer.

Vielen Dank für Ihr/Euer Verständnis.

 

Karl Gundert

Handwerkskunst: Wie man einen Recurvebogen baut

Schon als Kind hat Schreinermeister Horst Perk aus Weibern gerne Bogen aus Haselnusszweigen gebastelt und Indianer gespielt - diese kindliche Begeisterungsfreude entdeckte er vor fast 20 Jahren neu. Seitdem konzentriert er sich auf traditionellen Bogenbau und fertigt auch die Pfeile und die Sehnen selbst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hierzu hat der SWR einen Beitrag produziert. Erstmalige Ausstrahlung: Freitag, 30.08.2019 im SWR-Fernsehen

Oder in der Mediathek:      Handwerkskunst: Wie man einen Recurvebogen baut