Kirmes 2021

Leider erneut keine Kirmesveranstaltung in Weibern

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch wenn die aktuellen Inzidenzzahlen vieles wieder möglich erscheinen lassen,

und tatsächlich viele Einschränkungen gelockert werden ist es unter den geltenden

Bestimmungen -leider- immer noch nicht zulässig eine Kirmes in gewohnter Manier zu feiern.

Vereinsring und Gemeinde haben alle Möglichkeiten einer Veranstaltung in kleinerem Rahmen beleuchtet und bewertet, und wir sind letztendlich zu dem Entschluss gekommen, dass es unter den gegebenen Bedingungen nicht möglich ist eine Veranstaltung sicher und auch gefällig durchzuführen.

Gerade für uns Weiberner ist das gemeinsame Feiern sehr wichtig, und auch unsere „Neubürger“ hätten sicher gerne die Gelegenheit genutzt uns „Alteingesessenen“ in geselliger Runde näher kennenzulernen.

Zeigen wir daher auf andere Art und Weise unsere Verbundenheit!

Es gibt ein schönes Bild, wenn viele Einwohner durch das hervorzeigen der Gemeindefahne an ihren Häusern ihre Verbundenheit zum Ausdruck bringen.

Neue Fahnen gibt es übrigens zum Kaufpreis von 50,00€ im Gemeindebüro zu erwerben.

In diesem Sinne: Bleiben wir weiterhin gesund und einander verbunden!

-- Die Weiberner Kirmes wird grundsätzlich immer am ersten Juli-Wochenende eines jeden Jahrs gefeiert. --

Karl Gundert

Ortsbürgermeister

Bautätigkeiten im Wiesengrund

In der nächsten Woche starten im Wiesengrund Bauarbeiten.

Es wird eine Telekommunikationsleitung vom Schaltkasten in der Allenstraße

zum Sendemast auf der Volkesfelder Höhe verlegt.

Im Zuge dieser Maßnahme nimmt die Telekom auch Verbesserungen

an der Breitbandversorgung in der Straße Im Wiesengrund vor.

Danach sollten endlich alle Anwohner dieser Straße die Möglichkeit des Zuganges

zu vernünftigen Bandbreiten haben.

Freizeitbad Brohltal öffnet am Samstag, 12. Juni 2021

Das beliebte Freizeitbad Brohltal zwischen Kempenich und Weibern startet am
Samstag, 12. Juni, ab 09.30 Uhr in die neue Saison.

Auch in diesem Jahr sind -aufgrund der Corona-Pandemie- besondere Regeln zu beachten.


Das Hygienekonzept des Freizeitbades Brohltal aus dem Jahr 2020 hat sich bewährt und es behält auch in 2021 grundsätzlich seine Gültigkeit.

Für das Freizeitbad Brohltal gelten zum Start in die Badesaison nach der neuen Corona-Verordnung des Landes folgende Regelungen:

  • Alle Besucher müssen vor Eintritt ihre Kontaktdaten (Name, Adresse mit Telefonnummer und Uhrzeit des Eintritts) hinterlegen
  • Damit die Abfrage der Kontaktdaten nicht zu unnötigen Warteschlangen an der Kasse führt, wird gebeten, hierfür die gegebenen Möglichkeiten vor dem Besuch des Bades zu nutzen

    • Es ist ein Online – Reservierungstool unter www.freizeitbad-brohltal.de eingerichtet, bei dem die Kontaktdaten bereits erfragt werden. Die Nutzer des Reservierungstools haben einen bevorzugten Zugang und man kann die Restplatzverfügbarkeit einsehen
    • Auf der Homepage www.freizeitbad-brohltal.de ist ein Vordruck für die Erfassung der Kontaktdaten veröffentlicht, den man zu Hause ausdrucken und mitbringen kann
    • Andernfalls muss das Kontaktformular an der Kasse ausgefüllt werden
    • Es besteht zusätzlich die Möglichkeit, die LUCA APP für die Kontakterfassung zu nutzen
  • Auf den Wegen vom Parkplatz zum Kassenbereich, im Eingangsbereich, an der Kasse, beim Ausgang sowie in den Umkleiden und Toiletten besteht eine Mund-Nasenbedeckungs-Pflicht
  • Beim Betreten des Bades müssen sich alle Personen die Hände an bereitgestellten Hygienespendern desinfizieren
  • Geöffnet ist das Freizeitbad werktags außerhalb der Sommerferien mit einer Schicht von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr
  • An den Wochenenden (samstags und sonntags) sowie ab dem Start der Sommerferien ab Samstag, 17. Juli bis Ende der Sommerferien öffnet das Bad im Zwei-Schicht-System von jeweils 09.30 Uhr bis 14.00 Uhr
    und 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr

In den Schließzeiten ist das Bad zu verlassen, um die Reinigung und Desinfektion der Anlagen zu ermöglichen

 

  • Witterungsbedingt kann das Bad geschlossen sein oder sich Änderungen bei den Öffnungszeiten ergeben (aktuelle Infos sind im Internet unter freizeitbad-brohltal.de abrufbar oder telefonisch unter 02655-3223 zu erfragen)
  • Aufgrund der geltenden Abstandsgebote und Kontaktbeschränkungen werden pro Schicht maximal 500 Personen eingelassen
  • Bei Erreichen der Höchstzahl sind wir gezwungen, die Kasse zu schließen und keine weiteren Besucher zuzulassen. Hierauf wird mit einer Beschilderung sowie im Internet unter www.freizeitbad-brohltal.de hingewiesen.

Die Kasse wird dann erst wieder zur nächsten Schicht geöffnet

  • Die Eintrittspreise bleiben unverändert. Es gelten pro Schicht die normalen Tagespreise. 10er und 30er Karten behalten ihre Gültigkeit
  • Kinder im Alter bis einschließlich 10 Jahre dürfen nur in Begleitung eines Erwachsenen das Bad besuchen
  • Im gesamten Freizeitbad (auch im Schwimmerbecken) ist der Mindestabstand von 1,50 Meter pro Person zu beachten und einzuhalten
  • Im Schwimmerbecken erfolgt pro Bahn eine Abtrennung mit einer Leine. Es ist nur ein Schwimmen in eine Richtung unter Beachtung des Mindestabstandes möglich; hierbei wird die Schwimmrichtung vorgegeben
  • Die maximale Belegung der Becken ist beschränkt
  • Das Stehen oder Sitzen am Beckenrand ist aufgrund der Abstandsgebote zu den Schwimmern nicht zulässig
  • Der Kiosk ist geöffnet; allerdings ohne Sitzgelegenheit
  • Der Sprungturm wird zu bestimmten Zeiten geöffnet
  • Das Kinderplanschbecken kann nicht genutzt werden
  • Am Ein- bzw. Ausgang sowie im Becken- und Sanitärbereich weisen Markierungen und Hinweisschilder auf die entsprechenden Verhaltensregeln hin, die zu beachten sind
  • Über weitere Angebote wie Schwimmkurse und Wasser-Gymnastik wird auf freizeitbad-brohltal.de informiert
  • Die Gesundheit aller steht an oberster Stelle. Mit dem Erwerb der Eintrittskarte erklärt sich der Besucher einverstanden, dass aufgrund Covid-19 besondere Verhaltensregeln zu beachten sind. Bei Nichteinhaltung ist das Schwimmbadpersonal berechtigt, vom Hausrecht Gebrauch zu machen

Das Hygiene-Konzept entspricht den gesetzlichen Vorgaben der Landesregierung. Falls sich Änderungen ergeben, werden diese auf das Freizeitbad Brohltal angepasst und veröffentlicht.

Der Badbetrieb wird auch in diesem Sommer wieder einmal ein anderer sein und ist den Gegebenheiten angepasst. Dennoch wollen wir unseren Gästen einen möglichst unbeschwerten Schwimmaufenthalt auch unter den aktuellen Bedingungen ermöglichen und bitten um Verständnis für die getroffenen Regelungen. Wir hoffen auf einen regen Besuch!

Ihr
Team des Freizeitbades Brohltal

Neue Gemeindefahnen eingetroffen

Aufgrund der großen Nachfrage hatten wir Gemeindefahnen nachbestellt.

Die Fahnen in der Größe 120 x 250 cm kosten pro Stück 50,00€; und können im Gemeindebüro erworben werden.

Bitte vorab telefonisch unter der Rufnummer 02655-1058 einen entsprechenden Termin vereinbaren.

Hoffen wir, dass die Fahnen zur diesjährigen Kirmes zum Einsatz kommen können.

Mit freundlichen Grüßen

Karl Gundert

(Ortsbürgermeister)

Kostenlose Corona-Schnelltests

TESTEN FÜR ALLE (Ergebnis in 15 - 20 min)

 

 Nach dem Beschluss von Bund und Ländern ist es nun allen Bürgerinnen und Bürgern möglich, einen kostenlosen Corona Schnelltest zu beziehen.

Bis allen Menschen in Deutschland eine Impfung angeboten werden kann, stellen regelmäßige Corona-Tests einen wichtigen Baustein dar, um sichere Kontakte zu ermöglichen.

Ab Mittwoch, den 10.03.2021, bietet auch der DRK Ortsverein Weibern e.V. kostenlose Schnelltests an.

Innerhalb der Öffnungszeiten (mittwochs von 17:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 09:00 bis 12:00 Uhr) können sich nun alle Bürgerinnen und Bürger nach Terminvereinbarung kostenlos auf das Corona-Virus testen lassen. 

Das Testzentrum befindet sich im Foyer der Robert-Wolff-Halle, Pfarrer-Kost-Platz, 56745 Weibern

Die Terminvereinbarung kann online über www.terminland.eu/drk-weiberntelefonisch über 0152-06324967 und per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.

Steinewerfer

Jugendliche Steinewerfer gefährden Anwohner - Toleranzgrenze ist überschritten!

Wer kennt sie nicht, die schöne Aussichtsbank am Steinbruch oberhalb des Steinbruchkrans am Ortsausgang von Weibern. Sie ist nicht nur für Touristen ein Anziehungspunkt, auch Einheimische verweilen oft dort oben, um den Blick über das Steinmetzdorf zu genießen. Das gilt auch für die Jugendlichen, die dort gerne am Abend in fröhlicher Runde sitzen. Die meisten von ihnen hinterlassen diesen schönen Fleck sauber und verhalten sich angemessen.

Aber leider gibt es auch unrühmliche Ausnahmen.

Hoffentlich nur vorübergehend....

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

zum Schutze Ihrer/Eurer und meiner Gesundheit bitte ich derzeit von persönlichen Vorsprachen in der Sprechstunde abzusehen.

Fast alle Dinge lassen sich telefonisch (02655-1058) oder schriftlich (z.B. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) regeln.

In besonderen Anliegen bitte ich um vorherige telefonische Terminabsprache unter der o.a. Telefonnummer.

Vielen Dank für Ihr/Euer Verständnis.

 

Karl Gundert