Glasfasernetze in der VG Brohltal

Westconnect bringt Glasfasernetze in die Verbandsgemeinde Brohltal

  • Surfen mit bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde möglichFoto: Westenergie
  • Erste Bauetappen und Vorvermarktungen bereits gestartet
  • Westenergie Breitband hat seit 4. Oktober 2022 einen neuen Namen: Westconnect 

Brohltal, 5. Dezember 2022

Die Westconnect GmbH, ehemals bekannt als Westenergie Breitband, und die Ortsgemeinden der Verbandsgemeinde Brohltal haben sich auf einen vollständigen Glasfaserausbau verständigt. In einigen Ortsgemeinden hat Westconnect den Ausbau des Glasfasernetzes in „FTTH“-Bauweise (FTTH = Fiber to the home, sprich „Glasfaser bis ins Haus“) in den vergangenen Jahren bereits vorangetrieben. Und die Planungen schreiten voran. In den nächsten Jahren wird Westconnect weitere Ortschaften sukzessive an das schnelle Internet anschließen.

In diesem Jahr wurden die Vorvermarktungen in den Ortschaften Glees, Hohenleimbach, Kempenich
(3. Bauabschnitt), Oberdürenbach, Spessart sowie Wabern, Wehr und Weibern erfolgreich abgeschlossen. In Wehr startet der Tiefbau zur Verlegung der Glasfaserkabel bereits Anfang nächsten Jahres. In den Ortsgemeinden Burgbrohl, Niederzissen und Wassenach, wo Westconnect bereits große Bereiche erschlossen hat, ist die Vorvermarktung für 2023 bereits in Planung, um auch die restlichen Haushalte ans schnelle Internet anschließen zu können. Ebenso soll in 2023 die Vorvermarktung in den Ortsgemeinden Dedenbach und Niederdürenbach (inklusive Ortsteil Hain) stattfinden.

Mit dem Ausbau sind die Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gewerbetreibenden zukunftssicher aufgestellt: Denn das neue Glasfasernetz bietet Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit pro Sekunde. Johannes Bell, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Brohltal, freut sich über den voranschreitenden Ausbau: „Eine zukunftsfähige Breitbandversorgung ist heute von zentraler Bedeutung und eine wesentliche Investition in die digitale Infrastruktur unserer Kommunen. Schnelle Internetzugänge sind für alle Privat- und Gewerbekunden unabdingbar und erhöhen die Attraktivität unserer Region als Wohn- und Gewerbestandort nachhaltig. Mit Westconnect haben wir uns für einen Partner entschieden, der den Breitbandausbau in unserer Verbandsgemeinde zügig vorantreibt.“

Fabian Vocktmann, Regionalmanager bei Westenergie, erklärt: „Wir freuen uns sehr darüber, den eigenwirtschaftlichen Glasfaserausbau in der gesamten Verbandsgemeinde Brohltal umsetzen zu können. Wir unterstützen mit dem Glasfaserausbau die Kommunen, um digitale Leistungsfähigkeit von Schulen, Wirtschaft und Privathaushalten weiter auszubauen und eine zukunftsfähige Infrastruktur zu schaffen.“

Auskunft und Beratung

Die Westconnect GmbH ist zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Städten und Gemeinden. Die Ansprache von Kund*innen im Ausbaugebiet und der Vertrieb von passenden Breitbandprodukten erfolgt dienstleistend unter der Marke „E.ON Highspeed“ durch die E.ON Energie Deutschland. 

Über den Verfügbarkeitscheck oder über die kostenfreie Info-Hotline 0800-9900066 können Anwohnerinnen und Anwohner sowie Gewerbetreibende prüfen, ob ein E.ON-Highspeed Produkt an Ihrer Adresse verfügbar ist Der Verfügbarkeitscheck ist rund um die Uhr unter https://eon-highspeed.com möglich.

 

Über die Westconnect GmbH

Schnelles Internet ist das Rückgrat für digitales Leben und Arbeiten, für Industrie 4.0 und moderne Verwaltung. Die Westconnect GmbH mit Sitz in Essen ist eine fünfzigprozentige Beteiligung der Westenergie AG. Das Unternehmen ist zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen. Westconnect hat bereits mehr als einer Million Einwohner*innen sowie Betrieben Zugang zu schnellem Internet verschafft. Die Internetprodukte der Westconnect finden sich unter der Marke E.ON Highspeed (www.eon-highspeed.com). Weitere Informationen unter: www.westconnect.de.